2. Mai 2012

Das verrückte Labyrinth HD ist Gewinner beim Deutschen Computerspielpreis 2012

Die iPad - Umsetzung von "Das Verrückte Labyrinth"  hat einen mit 50.000 € dotierten Preis gewonnen.
Im Rahmen einer festlichen Verleihungsgala mit rund 500 Gäste aus Medien, TV, Film, Wirtschaft, Politik und der Gamesbranche wurden im April 2012 der Deutsche Computerspielpreis und LARA – Der Deutsche Games Award in Berlin verliehen. Der mit insgesamt 385.000 Euro dotierte Deutsche Computerspielpreis 2012 wird von den Branchenverbänden BIU e.V. und G.A.M.E. e.V. gemeinsam mit dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsminister Bernd Neumann, MdB in folgender Kategorie vergeben.


Bestes Mobiles Spiel 2012: DAS VERRÜCKTE LABYRINTH HD 


Die Begründung der Jury: „Das als Brettspiel für die Familie bekannte Spiel wurde im Gegensatz zu vielen anderen Anwendungen nicht nur eins-zu-eins auf digitale Medien übertragen. Vielmehr hat man die Chance genutzt, die Potenziale mobiler Geräte auf dieses klassische Spiel anzuwenden. Neben der traditionellen Spielweise für mehrere Spieler kann man das Spiel auch allein gegen Computer, als Puzzle oder als Zeitduell spielen. Im Mehrspielermodus wählt man lokale oder Online-Mitspieler. Das Spiel ist in Anlehnung an das Brettspiel liebevoll gestaltet. Es ermöglicht in seiner mobilen Form, dass Kinder, Familien oder Gruppen sich unterwegs mit einem unterhaltsamen Spiel vergnügen können. Von Kindern verlangt es strategische Überlegungen und fördert ihr räumliches Denken zugleich. Zwar spielen Konkurrenz und Kooperation eine bedeutende Rolle, aber beides ist in einen unterhaltsamen Rahmen eingebettet. Die Navigation ist leicht anwendbar, die Spielanweisungen klar verständlich. Insgesamt handelt sich um eine gelungene Übertragung eines Brettspiels auf eine mobile digitale Anwendung, die vielfältige Spielmöglichkeiten bietet.“


weitere Informationen zum Deutschen Computerspiel - Preis http://www.deutscher-computerspielpreis.de
Kommentar veröffentlichen